Weisheitsgeschichten und Philosophisches

Wenn ich noch einmal zu leben hätte

Wenn ich noch einmal zu leben hätte, 

dann würde ich mehr Fehler machen. 

Ich würde versuchen, 

nicht so schrecklich perfekt zu sein. 

Dann würde ich mich mehr entspannen und 

vieles nicht mehr so ernst nehmen. 

Dann wäre ich ausgelassen und verrückt. 

Ich würde mir nicht mehr so viel Sorgen machen 

um mein Aussehen. 

Dann würde ich mehr verreisen, mehr Berge besteigen, 

mehr Flüsse durchschwimmen und mehr 

Sonnenuntergänge beobachten. 

Dann würde ich mehr Eiscreme essen, 

dann hätte ich mehr wirkliche Schwierigkeiten 

als nur eingebildete. 

Dann würde ich früher im Frühjahr und 

später im Herbst barfuss gehen. 

Dann würde ich mehr Blumen riechen, 

mehr Kinder umarmen und mehr Menschen 

sagen, dass ich sie liebe. 

Wenn ich noch einmal zu leben hätte!“

(Gedicht eines 85-jährigen Mannes, Name unbekannt)

Seit mehr als zehn Jahren beschäftige ich mich mit Meditation und Achtsamkeit und ich habe in dieser Zeit auch die Ausbildung zur Entspannungs- und Achtsamkeitstrainerin gemacht. Hinzugekommen ist nunmehr auch meine Tätigkeit als KlangPractitioner, in der ich mich mit Klangreisen und Klangschalenmassagen beschäftige. Bewussheit und Achtsamkeit in mein tägliches Leben zu bringen, das sich dadurch sehr zum Positiven verändert hat, ist nach wie vor mein erklärtes Ziel. Weiters ist es ist mir ein Herzensanliegen, auch andere Menschen dafür zu öffnen und ihnen zu zeigen, wie hilfreich und auch leicht es ist, sich jeden Tag bewusste Glücksmomente und Zeit mit sich selbst zu schenken. Man muss sich dafür nicht zwingen, eine Stunde im Lotussitz und mit geschlossenen Augen ruhig zu sitzen und an nichts denken zu dürfen. Ich möchte dir zeigen, dass es viel einfacher ist...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.